FAQ

Warum erscheinen waagerechte Linien im Druckbild?

Einstellungen des Rücktransportes überprüfen. Eventuell die Einstellungen im Setup verändern.
Kann durch die Einstellung „Rücktransport optimiert“ kommen, ggf. wechseln.

 

Wann soll der Druckkopf gereinigt werden?

Grundsätzlich sollte der Druckkopf bei jedem Wechsel des Verbrauchsmaterials gereinigt werden.
Es ist darauf zu achten, dass für die Reinigung keine spitzen Gegenstände verwendet werden.
Der Druckkopf lässt sich mit Alkohol und bspw. einem Reinigungsstäbchen reinigen.
Vor der Reinigung das Gerät ausschalten.

 

Software für PC-Konfiguration beim BS970SM

(die angekündigte Software ist nie ausgeliefert worden. Als Alternative kann wie folgt der Scanner „reihenweise“ konfiguriert werden.)

Mit entsprechenden Code39-TTF-Schriften kann man einfach in Word ein Dokument zuammenschreiben, welches alle zur Konfiguration nötigen Barcodes der Reihe nach enthält.
Die notwendigen Barcode-Inhalte sind ja bereits im Benutzerhandbuch abgedruckt. Dann braucht man nur die ganzen Codes von oben nach unten einmal abzuscannen und erhält entsprechend einheitlich konfigurierte Geräte, ohne dass jedesmal ein Experte dabei sein muss.

 

Warum entstehen weiße Linien im Druckbild?

Kann durch Verschmutzung des Druckkopfes oder durch einen Dotausfall im Druckkopf erfolgen.
Druckkopf reinigen und ggf. ersetzen.

 

Wann passiert Faltenwurf?

Liegt an einer fehlerhaften Einstellung des Druckkopfes, der Druckkopfabstützung, der Umlenkachse für das Transferband oder an zu breitem Transferbandmaterial.
In der Regel sollte die maximale Breite des Transferbandes die Etikettenbreite nicht um mehr als 10% übersteigen.

 

Das Druckbild ist abhängig von welchen Faktoren?

Das Druckbild ist abhängig von den Geräteeinstellungen bezüglich Heiztemperatur, Druckgeschwindigkeit, dem verwendeten Verbrauchsmaterial (Folien- und Etikettenmaterial müssen aufeinander abgestimmt sein) und der Einstellung der Druckkopfabstützung. Ebenfalls kann der Druckkopf verschmutzt sein.

 

Was passiert bei angestanzten Etiketten?

Haben einen wesentlichen Einfluss auf die Spendefähigkeit der Etiketten.
Lässt sich daran erkennen, dass das Trägermaterial in der Größe der Etiketten angeschnitten sind.
Derartiges Verbrauchsmaterial kann für die automatisierte Etikettierung nicht verwendet werden.

 

Was passiert bei Kleberaustritt?

Tritt dann auf, wenn auf der Rückseite der Etiketten ein zu dicker Kleberauftrag stattgefunden hat oder der Kleber auf Grund zu niederer Viskosität beim Verarbeiten ausgepresst wird. Folge ist die Ablagerung von Kleber auf allen Umlenkwalzen und schlechte Spendefähigkeit der Etiketten.
Derartiges Verbrauchsmaterial kann für die automatisierte Etikettierung nicht verwendet werden.
Es ist darauf zu achten, dass vor dem Wechsel auf zulässiges Verbrauchsmaterial alle Umlenkstellen und der Druckkopf gründlich gereinigt werden.

 

Speicher voll bzw. längere Übertragungszeiten auf Apollo bei Verwendung von TrueType-Schriften (Dedruma Apollo)

Microsoft hat bei Windows 98, NT 5.0 und dem Internet Explorer 5 damit begonnen, wesentlich größere TrueType-Schriften auszuliefern (150-250 kByte anstatt vorher 40-60 kByte).
Dies hat nicht nur den Nachteil, dass die Übertragungszeiten (insbesondere bei serieller Schnittstelle) stark erhöht sind, sondern der interne Druckerspeicher ist sehr schnell voll.

Als Abhilfe empfehlen wir momentan folgende Maßnahmen:

1. Falls Sie kein Euro-Zeichen benötigen, installieren Sie die alten Fonts von Windows 95. Diese sind z.B. dem ftp-Server von Microsoft verfügbar.
2. Verwenden Sie die internen Schriften (also Swiss und Monospace).
3. Falls Sie mit Easylabel arbeiten, stellen Sie das Programm so ein, dass es Texte als Grafik überträgt.